Der Hl. Anton


Ganz in der Nähe des Hl. Rochus befindet sich auch diese kleine Kirche aus dem 15. Jahrhundert. Über ihrem Eingang steht eine Inschrift, deren Inhalt bis heute noch nicht entziffert worden ist, und das Datum 02.09.1443.

Auf der Außenseite der Kirche befindet sich eine Reihe von Spolien mit geflochtenen Verzierungen, die irgendwann im 10. oder 11. Jahrhundert entstanden sind.

​​​​​​​Man geht davon aus, dass die drei griechischen, in die Fassade eingemeißelten, Kreuze zu dem älteren sakralen Objekt gehören, das wahrscheinlich an derselben Stelle vor dem Bau dieser Kirche stand.